Demenzpflege Stralsund

Demenzpflege Stralsund

Immer mehr Menschen erreichen in Deutschland ein hohes Lebensalter. Damit steigt auch das Risiko an einer altersbedingten Demenz zu erkranken. Die Öffnet internen Link im aktuellen FensterBetreuung von Demenzpatienten ist eine große Herausforderung.

Was ist eine Demenz?

Die Tatsache, dass im Alter das Gedächtnis nicht mehr so gut funktioniert wie bei jüngeren Menschen, ist nicht neu. Bei einer Altersdemenz ist dieses "Vergessen" jedoch besonders stark ausgeprägt und schränkt die Betroffenen im Laufe der Zeit immer stärker ein. Häufig kann der normale Alltag irgendwann nicht mehr allein bewältigt werden. Dies gilt nicht nur für die Haushaltsführung, sondern sogar für Dinge wie: essen, duschen und baden, sich ankleiden oder selbständig den Weg zum Arzt oder zur Bank zu finden.

Bei einer Altersdemenz bestehen starke Durchblutungsstörungen in bestimmen Hirnregionen. Die Alzheimer-Demenz dagegen zeichnet sich dadurch aus, dass die Hirnsubstanz immer weiter abnimmt und das Gehirn quasi schrumpft. So fallen immer mehr Funktionen aus und der Patient wird immer hilfloser.

Symptome einer Demenz

Eine Demenz hat unterschiedliche Symptome, die je nach Person und Stadium der Erkrankung unterschiedlich stark ausgeprägt sein können.

  • das Vergessen von Terminen und Absprachen
  • eine fehlende räumliche Orientierung - Straßen und Orte werden nicht mehr gefunden
  • eine fehlende zeitliche Orientierung und ein gestörter Tag-Nacht-Rhythmus
  • starke Charakter- und Wesensveränderungen
  • plötzliche Aggressivität
  • eine fehlende Orientierung zur Person, Verwandte und Freunde werden nicht mehr erkannt
  • Teilnahmslosigkeit und starrer Gesichtsausdruck

Personen mit Demenz ziehen sich häufig auch zurück, da sie mit Gesprächen und sozialen Kontakten überfordert sind und auch das Lesen und Schreiben fällt schwer. Es können sich auch Wortfindungsstörungen einstellen oder die Betroffenen schaffen es nicht mehr, sich durch sinnvolle Satzbildung klar und deutlich zu artikulieren.

Professionelle Demenzpflege Stralsund

Die Betreuung von Demenzpatienten kann oft sehr viel komplexer sein, als die Pflege von körperlich eingeschränkten Personen. Dies liegt daran, dass viele Dinge einfach nicht mehr verstanden werden und der Demenzkranke sich oft bei alltäglichen Dingen wie Duschen, Baden, Ankleiden regelrecht bedroht fühlt und Ängste und Aggressionen entwickeln kann.

Die Demenzpflege Stralsund hat sich genau auf diese Menschen spezialisiert und arbeitet bei der täglichen Betreuung mit professionellen Strategien.

Ein wichtiger Punkt beim Umgang mit Demenzkranken ist die Tagesstruktur. Ein geregelter Tagesablauf, stets wiederkehrende Handlungen und Rituale, wie beispielsweise stets derselbe Platz beim Frühstück, sind wichtige Punkte. Aber auch feste Bezugspersonen im Alltag, können Demenzkranken mehr Vertrauen und mehr Sicherheit vermitteln.

Teil eines modernen Betreuungskonzeptes bei Demenzpflege ist es auch, noch vorhandene Ressourcen zu fördern. Bei vielen Patienten sind noch sehr lange verschiedene Fähigkeiten vorhanden. So kann es zum Beispiel Sinn machen die Personen mit kleinen Aufgaben zu betrauen, die sie noch bewältigen konnten und die sie von früher her kennen.

  • den Mittagstisch decken
  • Kartoffeln schälen
  • Geschirr abtrocknen

All diese Dinge können das Selbstwertgefühl bei Demenzpatienten steigern und dabei helfen Unruhezustände zu vermeiden. Denn Unruhe ist ein sehr häufiges Symptom bei Demenz. Die Personen fühlen sich getrieben, wollen ständig weg, haben aber keinerlei Orientierung mehr.

Durch die professionelle Demenzpflege Stralsund, wird die Betreuung von an Demenz erkrankten Personen sicher gestellt und die Familie wird bei der Pflege entlastet. Informieren Sie sich am besten gleich über die verschiedenen Möglichkeiten für sich und Ihre Angehörigen.